CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
  1. Karriere
  2. Ausbildung
  3. Azubi-Blog
  4. Tag des dualen Studiums an der HWR Berlin

Tag des dualen Studiums an der HWR Berlin

Am Donnerstag, den 23.03.2023, fand an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin der „Tag des dualen Studiums“ statt. Wir als GASAG-Gruppe hatten dort wie viele weitere Partnerunternehmen der HWR die Möglichkeit, uns als Unternehmen mit unseren dualen Studiengängen zu präsentieren und zukünftige Bewerbende für uns zu gewinnen.

Erfahrungsbericht HWR
Erfahrungsbericht HWR 1

Erfahrungsbericht: Tag des dualen Studiums an der HWR Berlin

Sowohl die Planung des Messeauftritts als auch die reibungslose Messedurchführung lagen allein bei uns – also Hyejong, Maximilian, Dennis und Lennart - Studierende der GASAG-Gruppe. Nachdem alles gründlich vorbereitet war, ging es für uns zu viert am Donnerstag mit geballtem Wissen und der Erfahrung über unser bisheriges Studium bei der GASAG-Gruppe zum HWR-Campus in Lichtenberg. Bereit, um viele interessante Gespräche zu führen und über die Studiengänge BWL-Industrie und Wirtschaftsinformatik aus erster Hand zu berichten, sowie Fragen der interessierten Messebesuchenden zu beantworten. Und der Andrang war groß! So verging die Zeit vom 12-18 Uhr wie im Flug. Zu Beginn waren die Gespräche ehrlicherweise etwas schwieriger zu führen, weil es für uns neu war und wir zunächst ein wenig gehemmt waren die Messebesuchenden anzusprechen. Die Anfangsnervosität war aber schnell verflogen und die Gespräche gingen wie allein von der Hand. Dies hatte ebenfalls mit den Interessierten auf der Messe zu tun, welche mit der einen oder anderen konkret vorbereiteten Frage zu unserem Messestand gekommen sind.

In den Gesprächen konnten wir von unseren vielfältigen Erlebnissen – welche sich über unseren Studien- und Arbeitsalltag auf Ausbildungsfahrten, Unternehmensfeste und Sporttage erstrecken – berichten. Uns war es wichtig, den Zusammenhalt innerhalb unserer Ausbildungs- und Studiengemeinschaft und die Unterstützung der Ausbildungsleitung den vorbeikommenden Besuchenden deutlich zu machen. Denn auch wenn uns ein Modul mal nicht so einfach fällt, können wir uns sicher sein, dass wir entweder Unterstützung von älteren Studierenden bekommen oder uns im Zweifel ebenfalls ein Intensivkurs zur Klausurvorbereitung erstattet wird. Besonders konnten wir als GASAG-Gruppe mit unserer zukunftsgerichteten Unternehmensphilosophie als auch unserem Schwerpunkt auf bedarfsgerechtem Ausbilden – was sich beispielsweise an unserer Übernahmegarantie zeigt – im Rahmen des dualen Studiums einen positiven Eindruck bei den Interessierten hinterlassen. Wir sind uns sicher, heute einige Messebesuchende von der GASAG-Gruppe überzeugt zu haben.

Ein zusätzliches Highlight, welches natürlich nicht fehlen durfte, war unser Eisbären-Maskottchen, welches ein Blickfang und beliebtes Fotomotiv für die Messebesuchenden war. Vielleicht hat der eine oder die andere auch deswegen den Weg zu unserem Stand gefunden. Auch wir haben uns die Chance nicht entgehen lassen ein Foto mit unserem Eisbären zu machen.

Am Ende sind wir alle geschafft vom vielen Reden aber auch mit Stolz erfüllt, nach Hause gefahren. Und damit bis zum nächsten Tag des dualen Studiums an der HWR! Wir freuen uns, wenn wir uns dort ebenfalls kennlernen, euch mit Informationen versorgen und dafür begeistern können, ein Teil der GASAG-Gruppe zu werden. 😊

Das könnte Sie auch interessieren ...

Einblicke aus dem Kundenzentrum
Der Auszubildende Ole Simon gibt Einblicke teilt seine Erfahrungen im GASAG Kundenzentrum 
Ausbildungsmesse Vocatiumplus
Die Auszubildenden Malkari, Mahmoud und Mamadou waren bei der vocatiumplus Messe dabei, die sich speziell an geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene richtet.
Frühes Aufstehen, schwere Rohre, viele Möglichkeiten

„Egal ob Kollegen oder Vorgesetzte, du kannst alle fragen.“ Ein Gespräch mit Adalia Nikel über den Anfang der Ausbildung, kollegiales Verhalten und Baustellen.