CheckCreated with Sketch. device, computer, phone, smartphone < All mini chat PLANT PLANT white CALENDAR CALENDAR white PHONE PHONE white EURO EURO white THUMBS UP THUMBS UP white
gasag-gruppe-vielfalt-chancengelichheit-inklusion-header

Vielfalt in der GASAG-Gruppe.

Wir schätzen und fördern Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion
  1. Über uns
  2. Strategie
  3. Vielfalt

Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion – was immer wir auch tun

Berlin ist bunt und vielfältig. Genau wie unsere Kund*innen und Mitarbeiter*innen. Ihre Vielfalt ermöglicht uns, Herausforderungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten und dadurch passgenaue Lösungen zu entwickeln. Wir setzen uns kreativ für unsere Kund*innen ein und treiben die Energiewende durch grüne Innovationen voran. Mitarbeiter*innen bieten wir optimale Arbeitsbedingungen, um Ihre individuellen Talente frei zu entfalten. Wir ermutigen sie, vielfältige Blickwinkel einzubringen – stets geprägt von Respekt und Wertschätzung. Eine inspirierende Arbeitsatmosphäre ist dabei das A und O: Denn der Spaß an der Umsetzung steht bei uns ganz klar im Mittelpunkt.

Foto_Dimensionen_Vielfalt

Dimensionen von Vielfalt und Ethikgrundsätze

Wir unterstützen die Dimensionen von Vielfalt mit unterschiedlichen Aktivitäten und sind in unseren Personalprozessen dafür sensibilisiert. Wir haben Ethikgrundsätze entwickelt, die zeigen, wofür wir stehen – und was wir uns wünschen: eine lebenswerte, solidarische Gemeinschaft, in der jedes Mitglied einen ganz individuellen Beitrag leistet und dafür anerkannt wird. Wir begreifen unternehmerisches und ethisches Handeln als Einheit. Daher haben wir uns intensiv mit den Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung, Vielfalt sowie den Umgang mit Mobbing und sexueller Belästigung auseinandergesetzt, die Grundsätze geschaffen und umgesetzt.

10 Grundsätze für Vielfalt, Chancengleichheit und Respekt

Wir stehen für Toleranz, Offenheit ein gewaltfreies Miteinander und setzen uns gegen Benachteiligung in jeder Form ein. Folgende Aspekte ethischen Verhaltens sind uns wichtig – ungeachtet ihrer Reihenfolge: 
  • 1. Ja zu Nachhaltigkeit

    Wir berücksichtigen bei unternehmerischen Entscheidungen immer die ökologischen Auswirkungen. Wir beschreiten konsequent den Weg hin zu klimaneutralen Wärme- und Energielösungen für Berlin und Brandenburg, unter Abwägung unserer sozialen und wirtschaftlichen Interessen. Wir möchten unsere Kund*innen befähigen und unsere Geschäftspartner*innen dazu verpflichten, klimaneutral zu werden. Wir messen uns selbst an diesem Ziel und hinterfragen täglich unsere Prozesse und unser Verhalten.

    Wir stehen für Umweltschutz, Ressourcenschonung und ökologisches Engagement. 
  • 2. Nein zu Mobbing

    Wir sehen jede*n Einzelne*n in der Verantwortung, sich aktiv für eine faire Streitkultur einzusetzen, Mobbing vorzubeugen beziehungsweise offen anzusprechen und den Mobbing-Opfern zur Seite zu stehen, um negative Folgen für die Betroffenen selbst und die Organisation zu vermeiden. Denn: Mobbing zerstört die Grundlage der Zusammenarbeit. Auch du kannst betroffen sein. Bei Mobbing sind alle involviert. Wegschauen ist keine Lösung. Ein aktives Eingreifen hilft dir selbst und auch deinen Kolleg*innen.

    Wir schauen hin und handeln.

  • 3. Ja zu sozialer Verantwortung

    Soziale Verantwortung üben wir sowohl intern als auch extern aus. Intern verhalten wir uns unseren Kolleg*innen gegenüber respektvoll, verständnisvoll und begegnen einander mit Empathie. Die GASAG-Gruppe gestaltet aktiv die Gesellschaft in der Metropolregion Berlin-Brandenburg mit. Wir unterstützen soziale Einrichtungen sowie lokale Organisationen in den Bereichen Kultur, Sport und Bildung durch Spenden und Sponsoring, ohne uns parteipolitisch zu engagieren.

    Wir reflektieren kontinuierlich unser Auftreten, Verhalten und Werben um Kund*innen und passen dieses bei Bedarf an. Wir fördern und fordern unsere Mitarbeiter*innen. Wir arbeiten gemeinsam über alle Hierarchieebenen hinweg daran, eine offene Unternehmenskultur zu entwickeln und zu erhalten. Die betrieblichen Interessensvertretungen unterstützen diese Anstrengungen.

    Wir ermutigen uns, in einen konstruktiven Dialog zu treten.

  • 4. Nein zu sexueller Belästigung

    Wir sorgen für ein Umfeld, in dem keine Form von Belästigung stattfindet, ob verbal, nonverbal oder physisch. Im Umgang miteinander respektieren wir den individuellen Distanzbereich der*s Anderen. Wir erkennen an, dass Belästigung in der Wahrnehmung der*s Belästigten liegt. Nur ein Ja ist ein Ja – keine Reaktion ist ein Nein! Daher bekräftigen wir Personen, die sich belästigt fühlen, darin, sich an ihre Ansprechpartner*innen zu wenden. Wir ermutigen Zeug*innen, den Belästigten beizustehen und Hilfe anzubieten.

    Ein Nein ist ein Nein! 
  • 5. Ja zu Vielfalt

    Diskriminierung hat viele Gesichter, und wir tolerieren keines davon. Wir leben aktiv Offenheit und Toleranz gegenüber allen Facetten menschlicher Individualität. Wir setzen uns gegen jede Form von Diskriminierung ein. In der GASAG-Gruppe respektieren wir, wenn Kolleg*innen ihren Glauben und/oder ihre Religion offen leben und ebenso, wenn sie Glauben und Religion lieber privat halten möchten. Wir sind überzeugt, dass eine lebendige Glaubensvielfalt bereichert und schaffen mit unterschiedlichen Formaten ein Bewusstsein dafür. 

    Wir setzen uns gegen Diskriminierung und für Glaubensvielfalt ein.

  • 6. Alter

    In der GASAG-Gruppe erkennen wir den Wert der Zusammenarbeit von Menschen jeden Alters an. Wir fördern den wechselseitigen Wissenstransfer und setzen uns für altersunabhängige Chancengleichheit ein.

    Wir wertschätzen und fördern Menschen aller Altersgruppen.

  • 7. Handicap

    In der GASAG-Gruppe geben wir Menschen mit Handicap dieselben Chancen und Verantwortung wie jede*m anderen. Wir schätzen die Individualität jedes Menschen, nehmen Rücksicht auf besondere Bedürfnisse und unterstützen den Wunsch nach Teilhabe und Gleichberechtigung. Wir unterstützen Menschen aktiv mit Handicap beispielsweise. durch die offene Zusammenarbeit mit den Schwerbehindertenvertretungen.

    Wir unterstützen Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

  • 8. Gender

    In der GASAG-Gruppe fördern wir Geschlechter-Vielfalt und setzen uns auch dafür ein, die Vielfalt in Führungspositionen zu erhöhen. Funktionsbeschreibungen und Stellenangebote sollen so gestaltet sein, dass alle sich ermutigt fühlen, sich zu bewerben. Wir fördern Geschlechter-Vielfalt in Berufen, in denen sie heute unterrepräsentiert sind. Gleichstellung beginnt mit dem, was wir sagen – daher achten wir auf einen inkludierenden Gebrauch der Sprache. Wir verstehen uns als ein familienfreundliches Unternehmen, das allen gleiche Möglichkeiten für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einräumt.

    Wir fördern Geschlechter-Vielfalt auf allen Ebenen.

  • 9. Soziale und ethnische Herkunft

    Wir schätzen Vielfalt. Jeder Mensch ist besonders, anders und wertvoll. Wir behandeln alle Menschen gleich und fair. Wir versuchen, uns unserer Vorurteile und unbewussten Denkmuster bewusst zu werden und sie abzulegen. Wir sprechen erkennbare Benachteiligungen an. Wir sensibilisieren für den Wert heterogen zusammengesetzter Teams.

    Wir legen Vorurteile ab und sprechen Diskriminierung an.

  • 10. Identität

    Eine weitere Vielfaltsdimension ist die sexuelle Orientierung. Zeig dich, wie du bist und liebe, wen du willst. Wir stehen ein für eine Kultur, in der sich niemand für die eigene sexuelle Identität oder Orientierung rechtfertigen muss. Allen steht frei, darüber zu sprechen.

    Sexuelle Vielfalt ist für uns selbstverständlich.

Berlin ist bunt – wie die Mitarbeiter*innen der GASAG-Gruppe

Wir schaffen in der GASAG-Gruppe Bedingungen, die es allen Beschäftigten ermöglichen, ihre individuellen Talente voll zu entfalten und verschiedenste Perspektiven einzubringen – mit Respekt und Wertschätzung für Unterschiedlichkeit. Und viel Spaß in der Umsetzung. Ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld und Zusammenarbeit auf Augenhöhe sind uns wichtig! Um ein deutliches Zeichen nach innen und außen zu setzen, haben wir 2016 die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Die Charta ist eine Initiative der Arbeitgeber*innen zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Sie wurde im Dezember 2006 von vier Unternehmen ins Leben gerufen und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unterstützt.

Logo_Charta_der_Vielfalt
  • nadje-kati-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt bedeutet für mich eine Arbeitswelt, in der alle ihre Einzigartigkeit und ihre authentische Persönlichkeit zeigen können. Das führt zu einer positive Arbeitsumgebung und stärkt die Identifikation und Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens.
     

    Kati Nadje

    GASAG
  • gilani-najma-gasag-gruppe-dei
    Jeder Mensch ist einzigartig und bringt durch seine individuellen Erfahrungen, kulturellen Hintergründe und Perspektiven eine bereichernde Vielfalt in unser Zusammenleben. Diese Diversität fördert Kreativität, Innovation und gegenseitiges Verständnis und bereichert sowohl unser Unternehmen als auch die Gesellschaft insgesamt.

    Najma Gilani

    BAS Kundenservice
  • lemke-jennifer-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt bedeutet für mich, allen Menschen den gleichen Zugang zu ermöglichen und Barrieren abzubauen. Die besten Ideen für die Zukunft kommen aus bunten Köpfen, nicht aus uniformen.

    Jennifer Lemke

    EMB Energie Brandenburg
  • hanft-sebastian-gasag-gruppe-dei
    Diversität ist Herzensangelegenheit und Wertekanon für mich, der unter anderem Respekt, Akzeptanz und Gleichberechtigung umfasst. Ich bin überzeugt, dass jede und jeder ein einzigartiges Potential in sich trägt und genau damit einen Unterschied macht.

    Sebastian Hanft

    BAS Kundenservice
  • wieczorek-dominik-gasag-gruppe-dei
    Gemeinsam mit verschiedenen Kulturen, Perspektiven und Persönlichkeiten können wir eine positive Arbeitskultur schaffen. Denn Vielfalt bedeutet Akzeptanz und Respekt gegenüber den Menschen.

    Dominik Wieczorek

    GASAG
  • Vielfalt ist für mich wichtig, weil sie verschiedene Perspektiven und Erfahrungen zusammenbringt, was zu kreativeren Lösungsansätzen und innovativen Ideen führt. Zudem fördert Vielfalt ein inklusives Umfeld, in dem sich Menschen unabhängig von ihrem Hintergrund akzeptiert und respektiert fühlen können.

    Osama Hamamieh

    GASAG
  • onumazi-joseph-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt bedeutet für mich die Anerkennung und Wertschätzung der Unterschiede zwischen Menschen.

    Joseph Onumazi

    GASAG
  • ossolinska-dominika-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt ist wichtig, weil sie neue Perspektiven und Ideen fördert, stärkt Toleranz und Verständnis und eine bessere Gesellschaft schafft, in der jede und jeder respektiert und wertgeschätzt wird.

    Dominika Ossolinska

    GASAG
  • liu-xiao-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt ist wichtig, weil sie eine Quelle der Innovation, Kreativität und des gegenseitigen Verständnisses ist. Vielfalt macht die Welt so wunderbar, nicht nur im Alltag, sondern auch bei der Arbeit. Du wirst immer die Möglichkeit haben, andere Wege zu entdecken, um eine Frage zu betrachten oder eine Aufgabe zu bearbeiten.

    Xiao Liu

    GASAG
  • birkenmeier-meike-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt ist mir wichtig, weil aus vermeintlichen Schwächen Stärken werden.

    Meike Birkenmeier

    GASAG
  • holzmeister-vera-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt bedeutet für mich Wertschätzung von Unterschieden, zusammenzustehen und gemeinsam besser zu sein!

    Vera Holzmeister

    GASAG
  • soyk-long-gasag-gruppe-dei
    Vielfalt bedeutet für mich, unterschiedliche Stimmen zu hören, Perspektiven zu verstehen und gemeinsam eine inklusive Zukunft zu gestalten.

    Long Soyk

    EMB Energie Brandenburg

Vielfalt belebt!

Die GASAG-Gruppe tut viel für die Vielfalt. Das zeigt sich im Kleinen und im Großen: vom Gender-Sternchen bis zu Diversity-Aktionen, von der Integration Geflüchteter in unsere Ausbildungsberufe bis zum Frauennetzwerk power.net. Das ist nicht immer bequem. Schließlich bedarf es oft des Umdenkens, Vielfalt ganz zuzulassen und konsequent zu stärken.

Aber es ist auch der einzige Weg zu anhaltendem Erfolg am Markt und zu motivierten Mitarbeiter*innen. Der Diversity-Botschafter der GASAG-Gruppe, Matthias Trunk, und Alexander Scheld, einer der beiden Geschäftsführer des Landesverbandes Berlin-Brandenburg des Lesben- und Schwulenverbandes Deutschland e.V. (LSVD), erklären, warum Diversity wichtig ist – für die GASAG-Gruppe, für Berlin und für jeden Menschen.
gasag-gruppe-zahlen-fakten-vielfalt Quelle: GASAG